Die Insel - azorenurlaub-privat.de

Sie sind hier: Startseite » Die Insel

Die grösste, und abwechslungsreichste Insel der Azoren ist São Miguel.
Sie besitzen einen autonomen Status innerhalb von Portugel. Rund 2,4% (250 000) der Gesamtbevölkerung Portugals leben auf den Azoren.
Auf São Miguel herrscht ein mildes, ozeanisch-subtropisches Klima. Das Azorenhoch beeinflusst das Wetter in ganz Europa. Bei generell angenehmen Temperaturen im Januar um 17C. sowie im Juli um 25C. kann man an einem Tag 4 Jahreszeiten erleben - allerdings keinen Winter, sondern einen raschen Wechsel der Wetterlagen. Demzufolge kann man auf den Azoren eine sattgrüne Vegetation erleben.


Charakteristisch für die Azoren sind unter anderem folgende Pflanzen:
- Wacholder, Lorbeer, Heidelbeebaum
- Moose in 425 Arten
- Hortensien, Kamelien, Azaleen, Hibiskus und Oleander
- Orchideen in über 60 Arten.
Diese Pflanzen profitieren von der ausgesprochen sauberen Luft und dem sauberen Wasser.


Die Tierwelt der Azoren ist friedlich und harmlos. Es gibt keine giftigen Schlangen oder Skorpione, so dass man Wanderfreuden ungetrübt geniessen kann. Dabei sind die vielfältigsten Vogelarten zu beobachten. Einige davon kommen sogar zum Überwintern auf die Azoren. Kuh, Pferd und Hund gehören zu den Haus- und Gebrauchstieren auf den Azoren, ebenso wie Hühner und Ziegen.

Die Gewässer der Azoren sind sehr fischreich, und der Fischfang spielt nach wie vor eine grosse Rolle. Dabei kommt dem Thunfisch die grösste Bedeutung zu. Erst 1986 gab man hier den Walfang auf. Auch die Delphine stehen unter strengem Schutz. Delphine kann man ebenso wie Wale mit etwas Glück bei einer Wale-Watching-Tour beobachten.


Fehlende endlose Sandstrände und Touristenzentren a la Kanaren hat die Azoren bisher vor dem Massentourismus bewahrt. Wer jedoch diese Aspekte gern für eine wunderschöne, interessante und intakte Landschaft, bizarre Küstenlandschaften, kleine individuelle Badebuchten, ausgiebige Wanderungen zu Kraterseen oder heissen Quellen, kurz für einen ganz besonderen Urlaub in Kauf nimmt, der wird garantiert mit dem entsprechenden Erholungseffekt belohnt. Die sprichwörtliche Freundlichkeit der einheimischen Bevölkerung tut sein übriges dazu.


Da wir der Meinung sind, dass Bilder mehr als Worte sagen können,
haben wir hier noch ein paar Bildergalerien für sie bereit gestellt:

-
Ferraria

-
Furnas

-
Ginetes

-
Mosteiros

-
Ponta Delgada

-
Sete Cidades


 
 
counter.de